Von Doron Schneider 08.11.2017

Es klingt beinahe unwahrscheinlich, aber wenn wir die Schöpfungsgeschichte einmal aus einer weiteren-, einer anderen Perspektive betrachten, dann bekommen wir plötzlich ein Bild über das, was GOTT mit Israel und der Gemeinde heute und morgen macht.

„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die ihm entspricht! Da ließ GOTT der HERR einen tiefen Schlaf auf den Menschen fallen; und während er schlief, nahm er eine seiner Rippen und verschloss ihre Stelle mit Fleisch. Und GOTT der HERR bildete die Rippe, die ER von dem Menschen genommen hatte, zu einer Frau und brachte sie zu dem Menschen.“ (1.Mose 2,18,21-22)

So hat GOTT auch das Volk Israel für eine gewisse Zeit in einen „tiefen Schlaf“ fallen lassen. Paulus schilderte dies in Römer 11, Vers 25 mit „Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange, bis die Fülle der Heiden eingegangen ist.“

Während dieser Zeit formte GOTT aus der Rippe von Adam die Eva. So formt GOTT auch in unseren Tagen seine Gemeinde, während das Volk Israel sich noch in dieser „Blindheit“ für ihren Messias Jesus befindet.

Keine Minute vorher

Und erst wenn die „Fülle der Heiden“ erreicht-, erst wenn die Gemeinde fertig geformt ist – so wie ER Adam erst aus seinem tiefen Schlaf holte, als Eva „fertig geformt“ war – erst dann und keine Minute vorher, wird GOTT seinem Volk die Blindheit für ihren Messias Jesus wieder wegnehmen – erst wenn die Gemeinde „fertig geformt“ ist – oder wie es in Römer 11, Vers 25 heißt: „…bis dass die Vollzahl der Heiden eingegangen sein wird.“ 

Und dann geht es in Sacharja 12, Vers 10 weiter: „…und sie werden auf MICH blicken, den sie durchbohrt haben…“
Genauso, wie es damals war, als Adam auf „seine Eva“ blickte: „Da sprach der Mensch: Das ist Gebein von meinem Gebein und Fleisch von meinem Fleisch!“ (1.Mose 2,23)

 

„Das in früheren Generationen den Menschenkindern nicht bekannt gemacht wurde, wie es jetzt SEINEN heiligen Aposteln und Propheten durch den Geist geoffenbart worden ist, dass nämlich die Heiden Miterben und mit zum Leib Gehörige und Mitteilhaber SEINER Verheißung sind in Christus durch das Evangelium…

Mir, dem Allergeringsten unter allen Heiligen, ist diese Gnade gegeben worden, unter den Heiden den unausforschlichen Reichtum des Christus zu verkündigen, und alle darüber zu erleuchten, welches die Gemeinschaft ist, die als Geheimnis von den Ewigkeiten her in GOTT verborgen war, der alles erschaffen hat durch Jesus Christus.“ (Epheser 3, 5-9)

 

Gottes Segen aus Jerusalem!
Ihr

Doron Schneider

Tags

Doron Schneider - Newsletter aus Israel

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Bleiben Sie up-to-date, über die aktuellen Geschehen in Israel, wie sich die Bibel darin erfüllt.

+
Alle 6 Monate verlosen wir unter allen Neuanmeldungen einen Flug nach Israel 

You have Successfully Subscribed!

X