Unterstützen Sie einen Überlebenden!

Hier geht es um persönliche Beziehungen!

“Was ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan!”

Holocaust-Überlebende bekommt neuen Haarschnitt von unserem Team

Einsamkeit ist die grösste Not der noch 180.000 Holocaust-Überlebenden Juden in Israel. Die größte Freude in ihrem oftmals sehr eintönigen Dasein ist, wenn sie Aufmerksamkeit durch ihre Mitmenschen erfahren. Das haben wir erkannt und gehandelt – so entstand das Projekt “Wir haben euch nicht vergessen”.

Mit diesem Projekt ermöglichen wir Ihnen diesen leidgeprüften Menschen Ihre Anteilnahme, Ihr Mitgefühl, Ihre Nächstenliebe ganz praktisch zu zeigen. Ob durch finanzielle Zuwendungen, die in Ihrem Namen für eine Person eingesetzt werden oder bei beiderseitigem Wunsch auch durch persönlichen Kontakt, können Sie diesen Menschen signalisieren, dass sie nicht vergessen sind.

Wie machen wir das?
An Wochenenden besuchen wir sie mit Blumen, Lebensmitteln und Chalabrote zum Schabbat. Bei dieser Gelegenheit erkundigen wir uns über ihre Nöte und Bedürfnisse, wie notwendige Reparaturen in ihrer Wohnung oder ob sie eine Heizung, Gehhilfen oder ähnliches benötigen, was wir dann in der folgenden Woche vorbei bringen bzw. reparieren lassen.

Bei diesen Besuchen haben wir immer wieder feststellen dürfen, dass unsere Aufmerksamkeit und Interesse an ihnen, sie am meisten berührt und erfreut.

Die Dinge, die uns glücklich machen, sind auch die Dinge, die die Welt zu einem besseren Ort machen. Und das Geben an andere macht uns glücklicher als es für uns selbst auszugeben.

Wie können Sie helfen?
1. Unterstützen Sie einen- oder mehrere Überlebende mit jeweils €80 im Monat und wir lassen Ihnen ein Foto und den Namen der von Ihnen unterstützten Person zukommen.

2. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit eine einmalige Spende in beliebiger Höhe zu geben, mit der dann nicht personengebundene Reparaturen in den Wohnungen von Bedürftigen durchgeführt werden.

 

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Spende ohne jeden Abzug in das Projekt “Wir haben euch nicht
vergessen” fließt.

Machen Sie mit , denn dies sind die letzten 5-10 Jahre, in denen wir noch die Gelegenheit haben, diesen teuren Menschen, welche im Holocaust so sehr leiden mussten, nur weil sie Gottes Volk sind, ihre letzten Jahre zu verschönern. 

"Wir haben euch nicht vergessen!" - Projekt

“Ihr Dienst ist wie Salbe auf offener Wunde!”, sagen sie uns immer wieder.

Unterstützen Sie einen Überlebenden!

Mit 80 Euro im Monat unterstützen Sie monatlich einen Holocaust-Überlebenden. Wir schicken Ihnen ein Foto eines der unterstützten Überlebenden zu.

In Deutschland:

Braunschweigische Landessparkasse
ABISJA e.V.
IBAN: DE43 2505 0000 0002 0353 50
BIC: NOLADE2HXXX
(Am Anfang des Jahres erhalten Sie eine Spendenbescheinigung von uns)

In der Schweiz:

REA Israel
Christliches Hilfswerk, 5000 Aarau
IBAN: CH77 0900 0000 6073 0528 4
Verwendungszweck: Projekte von Doron Schneider
(Am Anfang des Jahres erhalten Sie eine Spendenbescheinigung von uns)

Dauerauftrag

Unterstützen Sie das Projekt "Wir haben euch nicht vergessen!"

Wir freuen uns über jede Spende, die uns hilft diesen Dienst zu erweitern.

In Deutschland:

Braunschweigische Landessparkasse
ABISJA e.V.
IBAN: DE43 2505 0000 0002 0353 50
BIC: NOLADE2HXXX
(Am Anfang des Jahres erhalten Sie eine Spendenbescheinigung von uns)

In der Schweiz:

REA Israel
Christliches Hilfswerk, 5000 Aarau
IBAN: CH77 0900 0000 6073 0528 4
Verwendungszweck: Projekte von Doron Schneider
(Am Anfang des Jahres erhalten Sie eine Spendenbescheinigung von uns)

Einmalige Spende

X