Es passierte 1993. UNO-Truppen versanken im Schlamm von Mogadischu, der Hauptstadt Somalias, und die Vereinten Nationen haben mehr und mehr Streitkräfte eingesetzt, um Ordnung zu schaffen. Bei einigen der Vorfälle näherten sich Massen von Demonstranten den UNO-Soldaten. Wie unterscheidet man zwischen Terroristen und unschuldigen Zivilisten? Wann eröffnet man das Feuer? Die Menge war nicht bewaffnet, aber es gab auch bewaffnete Männer unter den Demonstranten.

Bei einer der Demonstrationen (oder sollen wir es Zusammenstöße nennen?) wurden 60 Menschen von UNO-Soldaten getötet, unter ihnen viele Frauen und Kinder. Sie wurden unter anderem auch von Panzergranaten getroffen. Die Erklärung der UNO war klar und deutlich. Der Sprecher der Vereinten Nationen, Major David Stockwell, sagte: „Es gibt keine Passanten. Keine Zuschauer. Jeder auf dem Boden gilt als Kämpfer.“ Es gab nicht nur keine Kritik am Verhalten der multinationalen Truppe, sondern sie erhielten volle Unterstützung von verschiedenen UNO-Gremien.


Bis es zu Israel kommt …

Dann gibt es ein Flip-Flop, und noch ein Achter-Looping in der Luft, und alles, was in jedem anderen Konflikt akzeptiert ist, wird zu einem moralischen Verbrechen Israels. Ungefähr 400 Menschen werden jedes Jahr an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko getötet. Sagt jemand etwas dagegen? Beklagt sich der UNO-Generalsekretär? Lässt der UNO-Menschenrechtskommissar von sich hören? Sie lachen und heben die Verurteilungen für Israel auf.

Die Situation in Gaza ist heikel. Vierzigtausend Palästinenser versuchen den Trennungszaun zu demolieren, damit Hunderte und Tausende von Menschen einbrechen können. Die Hamas gab sogar Anweisungen: „Sobald es eine erfolgreiche Infiltration gibt und wir einen Zivilisten oder einen Soldaten treffen, bitte nicht töten, sondern schleppt sie durch die Öffnung des Zauns zurück nach Gaza für Verhandlungszwecke.“
Und noch schlimmer − es ist klar, dass die IDF im Augenblick des Einbruchs ein gewaltiges Feuer anzünden muss, um eine gewisse Abschreckungskraft der IDF einzuhalten. Wenn das passiert, wird es anstelle von Dutzenden schnell zu Hunderten oder Tausenden von Toten kommen. Momentan wird aber noch mit „geizigem“ Feuer die Grenze verteidigt.

Bevor die Welt uns wieder auf die Verurteilungsbank setzt, empfehle ich, dass der Generalsekretär der Vereinten Nationen und andere erst einmal die UNO-Soldaten in ähnlichen Situationen untersuchen, wie sie gehandelt haben und wie die UNO auf „zivile“ Demonstranten in Somalia reagiert hat. Erst danach haben sie das Recht, ein Volk, das 70 Jahre um seine Existenz kämpft, zu kritisieren.

Hamas-Führer haben diese Taktik seit langem selber zugegeben. Fathi Hammad, Mitglied der Hamas im Palästinensischen Legislativrat, erklärte bereits 2008:

”Für das palästinensische Volk ist der Tod zu einer Industrie geworden, in der sich Frauen auszeichnen, und das gilt auch für alle Menschen, die in diesem Land leben. Die Älteren zeichnen sich dadurch aus, ebenso die Mudschaheddinn (Kämpfer) und die Kinder. Deshalb haben sie sich menschlich gebildet. Schilde der Frauen, der Kinder, der Alten und der Mudschaheddin, um die zionistische Bombenmaschine herauszufordern. Damit sagen wir dem zionistischen Feind: Wir begehren den Tod  so sehr, wie ihr das Leben begehrt.”

“Totes Baby-Strategie”

Die Hamas nutzte diese Taktik, um zwei Kriege mit Israel zu provozieren, in denen ihre Kämpfer Raketen aus zivilen Gebieten, darunter Krankenhäuser, Schulen und Moscheen, abfeuerten. Als Israel reagierte, versuchte es sein Bestes, um zivile Opfer zu vermeiden, Flugblätter mit Warnungen wurden verbreitet und Bewohner von potenziellen Zielen wurden telefonisch informiert. Zwangsläufig wurden einige Zivilisten leider doch getötet, und die Medien beschuldigten Israel trotz der Vorkehrungen, um diese Todesfälle zu verhindern.

Tags

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Bleiben Sie up-to-date, über die aktuellen Geschehen in Israel, wie sich die Bibel darin erfüllt.

+
Gewinnen Sie einen Freiflug nach Israel!

 

You have Successfully Subscribed!

X