Nach den Daten und Bericht, des Diaspora-Ministerium gibt es besorgniserregende Tendenzen hinsichtlich gezielter Angriffe auf Juden in Europa im letzten Jahr 2017.

Drastischer Anstieg von Angriffen gegen Juden in Großbritannien, um 78%. 30% der Bürger in Ost- und Mitteleuropa wollen keine jüdischen Nachbarn und 20% wollen keine Juden in ihrem Land. Die Einwanderung von Flüchtlingen nach Europa wird zu einem Risikofaktor für die jüdischen Gemeinden.

Deutschland

Der Bericht stellte fest, dass die Zahl der antisemitischen Vorfälle in Deutschland aufgrund der Zunahme der extremen Rechten und des Versuchs, die Ereignisse des Holocaust neu zu schreiben und die Verantwortung des deutschen Volkes gegenüber den Nazis zu verringern, zugenommen hat. Diese Demonstrationen beinhalteten Aufrufe zur Zerstörung Israels. Die Flüchtlingskrise in Deutschland führte zur Stärkung rechtsnationalistischer Elemente, die einen antisemitischen Diskurs zum politischen System mit sich brachten.

Frankreich

Trotz ernsthafter staatlicher Maßnahmen zur Verhinderung von Hassverbrechen gegen Juden im Rahmen des Antirassismus- und Antisemitismusprogramms der Regierung hat Frankreich ernste Zwischenfälle erlebt, wie die Ermordung der jüdischen jungen Frau Sarah Lucy Halimi durch einen jungen Muslim. Abgesehen von dem Mord, der einen öffentlichen Aufschrei auslöste, wurde ein koscheres Geschäft in einem Vorort in der Nähe von Paris angezündet und ein jüdisches junges Mädchen von einem muslimischen Flüchtling brutal angegriffen.

Ukraine

Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der antisemitischen Vorfälle in der Ukraine verdoppelt, die auf den erneuten Nationalismus in Osteuropa zurückzuführen sind und die nationalistischen Führer und Bewegungen, die für die Ermordung und Vertreibung der Juden während des Zweiten Weltkriegs verantwortlich waren, zu reinigen und zu verherrlichen. Dutzende von Schändungen von Denkmälern und Gräbern, Museen und Synagogen in der Stadt Odessa wurden gemeldet.

Im Mai führte das PEW Research Institute eine Studie mit 2.000 Einwohnern in 18 Ländern in Mittel- und Osteuropa durch. Die Studie ergab, dass 20% der Befragten, Juden in ihrem Land nicht akzeptieren wollten und 30% die Juden nicht als Nachbarn akzeptieren wollten. Darüber hinaus stimmten 22% der rumänischen Bürger und 18% der polnischen Bürger dafür, dass das Recht der Juden auf Staatsbürgerschaft in ihrem Land verweigert werden soll.

USA

Der Bericht zeigt auch besorgniserregende Vorkommnisse in den Vereinigten Staaten. Dem Bericht zufolge wuchs die rechtsgerichtete und rechtsextreme Koalition, die in Charlottesville unter dem Banner der “Vereinigung der Rechten” zum rechten Marsch führte. Vor allem auf dem Campus, der mit anti-israelischer Propaganda fortgesetzt wurde, die jüdische Studenten fühlen sich unsicher und nicht frei, pro-israelische oder zionistische Ansichten auszudrücken.

Neuer Antisemitismus

Der Bericht bezieht sich auch auf den “neuen Antisemitismus” (Anti-Israelismus unter antisemitischem Deckmantel), der nach wie vor als weitverbreitetes Phänomen antisemitischer Anstiftung, antisemitischer Äußerungen, Cartoons, Verschwörungstheorien usw. auftritt. Dem Bericht zufolge haben Institutionen, wie die UNESCO weiterhin zwei Standards gesetzt und versucht, die Verbindung des jüdischen Volkes zum Land Israel, zum Tempelberg, Jerusalem und zum Grab der Patriarchen zu löschen.

“Die besorgniserregenden Ergebnisse der Umfrage zeigen einmal mehr, dass Antisemitismus nicht aus der Welt verschwindet und dass alle notwendigen Maßnahmen in Betracht gezogen werden müssen. Die Inschrift war und ist immer noch an der Wand – Diaspora-Juden leiden unter Manifestationen des Antisemitismus, viele von ihnen haben Angst, ihr Judentum zu demonstrieren, glauben, dass die Politiker in ihrem Land antisemitisch sind und meistens die Antisemitismusvorfälle nicht melden, die mittlerweile zur Routine geworden sind.” sagte Yaakov Haguel, stellvertretender Vorsitzender der Zionistischen Weltorganisation.

Die Welt ist gegen Gott und SEIN Volk, doch die Bibel sagt:

“Tröstet, tröstet mein Volk!”
Jesaja 40,1

 

Tags

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Bleiben Sie up-to-date, über die aktuellen Geschehen in Israel, wie sich die Bibel darin erfüllt.

+
Gewinnen Sie einen Freiflug nach Israel!

 

You have Successfully Subscribed!

X